Mythos Turmgarde

Es war einmal...

 

...vor langer Zeit ein König; König Karl von Calenberg.

Er war ein guter und gerechter König. Jedoch gab es Unruhen in seinem Land. Herrschsüchtige Fürsten, wilde Barbaren und missgünstige Räuber und Gauner wollten gewaltsam Macht und Besitz an sich reißen und versetzten die Bürger Calenbergs in Angst und Schrecken. König Karl sorgte sich um sein Volk und sein Land, aber auch um sein eigenes Leben. Er entschloss sich eine Garde aufzustellen, die unter dem Zeichen des Schlüssels sein allerheiligstes bewachen sollte - seinen Schatz. So schrieb er es nieder. Nur die besten und tapfersten Wachmänner des Landes sollten in Frage kommen, der Gehrdener Garde zu dienen, die an des Königs zentralem Turm wachen sollte. Die Gehrdener Turmgarde. Für Land und König, für Turm und Garde, für Ruhm und Ehre und für den Schatz sollten sich die Gardisten fortan tapfer, untentwegt und treu in den Dienst stellen, Wache halten und Feinde in die Flucht schlagen.
Die Anzahl der Gardisten wuchs stetig und so konnte die Turmgarde die Stellung auf dem Gehrdener Berg festigen. Schon bald sollte sie ein jeder Feind fürchten und ein jeder Freund zu schätzen wissen.

Doch es entstaden auch Mythen und Sagen um die Garde und ihre Aufgabe. Sagte der König nicht bei der ersten Vereidigung "...für Ruhm und Ehre und für den Schatz"? oder "...für die Prinzessin"? Ganz Calenberg munkelt seit jeher über das Geheimnis des Burgbergturms. War sie vielleicht der Schatz? Des Königs eigene Tochter, dessen Leben er zu retten versuchte? Oder handelt es sich tatsächlich um einen riesigen Goldschatz, der keinem Feind in die Hände geraten darf? Oder um ein Geheimnis, dass kein fremdes Ohr erreichen soll? So mancher sprach von einem spukenden Skelett namens Viktor, dass sich hier herumtriebe. Vielleicht die Seele des Hüters eines brisanten Geheimnisses, der das Verlies des Turms nie verlassen durfte? Wieder andere meinten einen feuerspuckenden Drachen gesichtet zu haben, der sich in den tiefen dunklen Kellergewölben versteckt hielte. Was es auch sein mag, ein jedes dieser Geheimnisse macht den Turm und seine Garde zu dem was sie sind. Sagenhaft - in jeder Beziehung.